CBD gegen das neue Corona-Virus

XtraDer Stand der Wissenschaft

Illustration eines Coronavirus (SARS-CoV-2)

Text Dr. Franjo Grotenhermen

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags (August 2020) sind weltweit mehr als 700 000 Menschen an der neuen Corona-Virus-Infektion gestorben. In Deutschland stieg die Zahl der täglichen Neuinfektionen erstmals wieder über 1000. Bilder aus Italien, Großbritannien, Brasilien, den USA und weiteren Ländern mit hohen Infektions- und Todeszahlen mahnen uns, vernünftig zu bleiben, während die Wissenschaft intensiv nach Möglichkeiten zur Vorsorge und Therapie sucht.

In den vergangenen Wochen sind einige wissenschaftliche Artikel zu möglichen therapeutischen Wirkungen von Cannabis und CBD gegen die Infektion mit dem neuen Corona-Virus (SARS-CoV2-Coronavirus) beziehungsweise zur Behandlung der daraus entstehenden COVID 19-Erkrankung erschienen. Es gibt bisher keine sicheren Daten, dass Cannabis und CBD hilfreich sind. Es gibt jedoch zwei begründete Ansätze für einen solchen Nutzen. Der eine Ansatz betrifft die Vorbeugung vor einer Infektion, der zweite die Therapie der Erkrankung, insbesondere der ausgeprägten Entzündungsreaktion.

Das neue Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Viren infizieren den Körper im Gegensatz zu Bakterien dadurch, dass sie sich außerhalb von Körperzellen verbreiten, jedoch in Körperzellen eindringen, um sich dort zu vermehren. Sie benötigen also grundsätzlich Wirtszellen. Viren selbst sind keine Zellen, sondern besitzen nur das Programm zu ihrer Vermehrung und Ausbreitung. Sie besitzen keine eigene Vermehrungsfähigkeit und keinen eigenen Stoffwechsel, sondern nutzen zur Vermehrung und für den Stoffwechsel die Wirtszelle. Viren sind daher keine Lebewesen. Es sind heute etwa 2 Millionen Viren bekannt. Sie haben meistens spezifi sche Wirte (Tiere), in denen sie sich vermehren. Sie können unter bestimmten Umständen auch auf einen neuen Wirt überspringen.

Corona-Viren sind seit den sechziger Jahren bekannt. Sie kommen bei Säugetieren, Vögeln, Reptilien und Amphibien vor und verursachen dort verschiedene Erkrankungen. Einige Corona-Viren haben mehrere Wirte. Beim Menschen sind bisher sieben Corona-Viren bekannt, die leichtere bis schwere Atemwegserkrankungen verursachen. Auch das neue Corona-Virus (SARS-CoV-2) verursacht eine schwere Erkrankung (COVID-19) und ist von einem anderen Wirt auf den Menschen übergesprungen. Verschiedene Tiere (Schlangen, Schuppentiere etc.) werden als möglicher Ursprung diskutiert. Die Übertragung geschieht in der Regel über Tröpfchen, zum Teil auch über Aerosole. Auch Schmierinfektionen werden nicht ausgeschlossen.

Lucys Xtra

Du hast bereits einen Onlinezugang bei uns? Dann melde dich hier an.

Einzelbeitrag

Pro Beitrag 0,90 CHF
CBD gegen das neue Corona-Virus
» Sofortzugriff auf den ganzen Beitrag
» Zusätzliche Bilder und Informationen
» 12 Monate unbegrenzt abrufbar
» Auf all deinen Geräten nutzbar

Onlinezugang

Ab: 13,80 CHF
» Ein Monat gratis lesen
» Unbegrenzter Zugriff auf exklusive Inhalte
» Abodauer selbst flexibel bestimmen
» E-Papers gratis ab 24 Monaten Laufzeit

Print-Abonnement

Ab: 35,00 CHF
» Zwischen verschiedenen Abos wählen
» Preis selbst bestimmen
» Onlinzugang & E-Paper gratis erhalten
» Dankeschön geschenkt bekommen