Fred Weidmann: Künstler, Grenzgänger, Erotomane

XtraKünstlerporträt

Text Claudia Müller-Ebeling

Wenigen gelingt es, ihre künstlerische Integrität bis ins hohe Alter zu bewahren und weitgehend unabhängig von gängigen Trends und Hypes im Kunstmarkt von ihrem Schaffen leben zu können. Fred Weidmann ist dafür ein bemerkenswertes Beispiel. Der 1938 in Herisau in der Ostschweiz geborene Künstler und promovierte Soziologe traut sich was. In vielerlei Hinsicht. Er outete sich als Psychonaut – und riskierte damit prekäre Auswirkungen auf sein freies Künstlerleben. Er wagt farblich und thematisch Grenzüberschreitungen von Kitsch und Erotik.

Weidmann ist eine grellgelbe Erscheinung von jugendlicher Dynamik und mit frischem Humor (den Vergleich mit einem Kanarienvogel verbittet er sich allerdings. Denn weder lässt er sich in einen Käfig setzen noch trällert er auf Verlangen.)

Wer ist Fred Weidmann, der mutige Mensch und Künstler? Sein schillernder Ausbildungswerdegang (nach der Schulzeit in Zürich) reichte von der Hochschule für Gestaltung in Ulm über Universitäten im Rheinland bis zu Stipendien an US-amerikanischen Universitäten von Montana und Harvard. Wesentliche Stationen seines Studiums der Soziologie, Anatomie und Kommunikationswissenschaft von 1957 bis 1971 waren die Universität Köln, wo er 1971 im Rahmen der Missverständnisforschung mit Grundlagen einer Kommunikationssoziologie zum Dr. rer. pol. promovierte. Er war Assistent für Kunsterziehung an der pädagogischen Hochschule Kettwig und von 1965 bis 1971 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Bonn.

Lucys Xtra

Du hast bereits einen Onlinezugang bei uns? Dann melde dich hier an.

Einzelbeitrag

Pro Beitrag 0,90 CHF
Fred Weidmann: Künstler, Grenzgänger, Erotomane
» Sofortzugriff auf den ganzen Beitrag
» Zusätzliche Bilder und Informationen
» 12 Monate unbegrenzt abrufbar
» Auf all deinen Geräten nutzbar

Onlinezugang

Ab: 13,80 CHF
» Ein Monat gratis lesen
» Unbegrenzter Zugriff auf exklusive Inhalte
» Abodauer selbst flexibel bestimmen
» E-Papers gratis ab 24 Monaten Laufzeit

Print-Abonnement

Ab: 35,00 CHF
» Zwischen verschiedenen Abos wählen
» Preis selbst bestimmen
» Onlinzugang & E-Paper gratis erhalten
» Dankeschön geschenkt bekommen