Kultur

Podcast: «Sucht und Ordnung»

Roman Lemke produziert seit einigen Jahren den Podcast Sucht und Ordnung, der sich nicht nur – wie man erahnen kann – mit Sucht und Prävention auseinandersetzt, sondern mit verschiedenen Themengebieten rund um psychaoktive Substanzen im […]

Wissenschaft

Befragung zu aktuellem Drogenkonsum

Das Centre for Drug Research (CDR) der Goethe-Universität Frankfurt führt zurzeit eine Befragung zur Verbreitung unterschiedlicher Konsummuster mit unterschiedlichen illegalen Drogen und psychoaktiv wirkenden Medikamenten durch. Wer über Erfahrungen mit mindestens einer solchen Substanz verfügt, […]

Hanf

Xtra Warum ist Alkohol legal und Cannabis nicht?

Text: Tim Budde Bundeskanzler Olaf Scholz hat erklärt, Cannabis noch in dieser Legislaturperiode legalisieren zu wollen 1. Sollte sein Versprechen nicht den gleichen Gedächtnislücken unterliegen wie seine Erinnerungen zum Cum-Ex-Skandal vor dem Hamburger Untersuchungsausschuss 2, […]

Kultur

Cabaret Voltaire: Psychedelische Salons

Die psychedelische Renaissance leben. Das ist das Motto vieler engagierter Psychonauten. Seit Dezember 2021 gibt es in Zürich den Psychedelic Salon als Face-to-Face-Plattform zum Austausch und zur Diskussion über psychotrope Moleküle und Zustände. Initiatorin und […]

Kultur

Alternativer Drogenbericht 2022 erschienen

Der Alternative Drogen- und Suchtbericht 2022 ist soeben erschienen. Dieser jährlich vom Bundesverband akzept e.V. in Zusammenarbeit mit zahlreichen Fachleuten erarbeitete Bericht beleuchtet die Sachlage in Bezug auf psychoaktive Substanzen und deren Konsum auf einer […]

News

Drogen endlich legalisieren!

Der Toxikologe Dr. Fabian Pitter Steinmetz ist Aktivist für die Legalisierung und Akzeptanz von sogenannten Drogen. Keine der stigmatisierten und willkürlich illegalisierten psychoaktiven Substanzen ist an sich schädlich – erst der unsachgemäße Umgang mit den […]

News

Positionspapier Drug Checking

Drug Checking rettet Leben. Deshalb ist es als Safer-Use-Werkzeug so wichtig, auch und gerade, weil viele der konsumierten psychoaktiven Substanzen politisch illegalisiert werden und Gebraucher auf den unzuverlässigen, ja teils gefährlichen Schwartmarkt ausweichen müssen. Aus […]